Zielflughafen:

Keflavik / Island

 

Termine 2019 / 2020:

26.09.2019 bis 06.10.2019

24.10.2019 bis 03.11.2019

16.01.2020 bis 26.01.2020

06.02.2020 bis 16.02.2020

05.03.2020 bis 15.03.2020

 

Dauer:

(11 Tage / 10 Nächte)

Faszinierendes Island (IPT4)

Preise pro Person:

Doppelzimmer: EUR 2.575,-

Einzelzimmer:   EUR 3.055,-

dritte Person im Doppelzimmer mit Zustellbett: EUR 2.540,-

 

Verlängerungsnächte in Reykjavik auf Anfrage!

Entlang Islands Ringstraße werden die sehenswertesten Landschaften wie die Region Myvatn, das Gebiet der Geysire und die Gletscherlandschaft um den Vatnajökull im Winter besucht. Eine Reise für alle, die Islands Natur kennen lernen wollen und einem Abentuer nicht abgeneigt sind. Der Tagesablauf ist dem isländischen Winter mit seinen kürzeren Tagen und wechselhaften Witterungsbedingungen angepasst, weshalb es auch zu Änderungen im Reiseablauf kommen kann.

Faszinierendes Island (IPT4)
Faszinierendes Island (IPT4)

Reiseverlauf:

 

1. Tag: ANREISE – REYKJAVIK

Flug nach Keflavik und Transfer in die isländische Hauptstadt Reykjavik. Der Abend steht Ihnen für erste eigene Erkundungen zur Verfügung. 1 Nacht in Reykjavik.

 

2. Tag: THINGVELLIR NATIONALPARK – GEYSIRE – GULLFOSS

Am Morgen treffen Sie Ihre Reiseleitung. Die Rundreise beginnt mit der Erkundung des Gebietes um den größten Binnensee des Landes im gleichnamigen Nationalpark Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe). Hier wurde das erste demokratische Parlament der Welt gegründet. Weitere Höhepunkte des Tages sind das Geothermalgebiet Haukadalur mit den berühmten Geysiren und den imposanten Wasserfall Gullfoss. Übernachtung in Südisland.

 

3. Tag: WASSERFÄLLE DES SÜDENS – KAP DYRHOLAEY – KIRKJUBAEJARKLAUSTUR

Wir fahren heute zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen Wasserschleier man entlanggehen kann. In der Nähe besuchen wir den 60 m hohen Wasserfall Skogafoss. Am Gletscher Myrdalsjökull entlang gelangen wir zum Kap Dyrholaey. Beeindruckend ist die Brandung des Atlantiks auf die schwarzen Sandstrände im Winter. Ein Spaziergang am südlichsten Flecken der Insel sollte nicht fehlen. Auf der Fahrt können Sie dass Freilichtmuseums Skogar besichtigen. Tagesziel ist die Gegend um die Ortschaft Kirkjubaejarklaustur.

 

4. Tag: NATIONALPARK SKAFTAFELL – VATNAJÖKULL – GLETSCHERLAGUNE JÖKULSARLON

Fahrt zum Nationalpark Skaftafell. Im Anschluss geht es zum eindrucksvollen Vatnajökull. Europas größter Gletscher misst eine Fläche von über 8.000 km2. Zu den Höhepunkten des Tages gehört auch die Gletscherlagune Jökulsarlon. Eisberge des kalbenden Gletschers treiben von hier aus in Richtung Meer. Übernachtung am Fuße des Gletschers.

 

5. Tag: OSTFJORDE – EGILSSTADIR

Vom Fischerort Höfn fahren wir in die Ostfjorde, dem geologisch ältesten Teil der Insel. Die Gesteine sind ca. 16-20 Millionen Jahre alt. Durch tiefe Täler und hohe Fjorde erreichen wir unser Ziel Egilsstadir. 1 Nacht in der Umgebung von Egilsstadir.

 

6. Tag: EGILSSTADIR – MYVATN

Über die einsame und mondähnliche Hochebene bei Mödrudalur gelangen wir ins Gebiet des Sees Myvatn. Die Sehenswürdigkeiten dieser Gegend machen Myvatn zu einem Paradies für Naturfreunde. Brodelnde Schlammquellen, Sümpfe und eine dampfende Erdoberfläche dominieren das Geothermalgebiet von Namaskard. Hier zeigt die Natur ihre prächtigen Farben. 2 Nächte in Nordisland.

 

7. Tag: SEE MYVATN

Der gesamte Tag ist Nordisland und dem beeindruckenden Gebiet rund um den See Myvatn gewidmet. Im Winterkleid zeigt Nordisland seinen besonderen Reiz; die gefrorenen Wasserfälle unweit der vielen heißen Quellen stehen für die großen Gegensätze der Insel aus Feuer und Eis. Ein entspannendes Bad im Myvatn Nature Bath, der Blauen Lagune des Nordens, rundet diesen Tag ab. Übernachtung wie am Vortag.

 

8. Tag: AKUREYRI – SKAGAFJORD – BORGARFJORD

Wir fahren weiter in Richtung Akureyri und halten am Godafoss, dem „Wasserfall der Götter”. Je nach Wetter bleibt in Akureyri, der Hauptstadt Nordislands, Zeit für einen kurzen Stadtbummel, bevor auf dem Weg zum Borgarfjord im Westen der Skagafjord, das Zentrum der isländischen Pferdezucht durchfahren wird. 1 Nacht in Westisland.

 

9. Tag: WESTISLAND – REYKJAVIK

Ein Besuch im Landnahmemuseum in der Ortschaft Borgarnes bietet informative Einblicke in das Leben der Isländer zur Zeit der Besiedelung der Insel. Im Borgarfjord-Gebiet werden wir Deildartunguhver, die größte Heißwasserquelle der Welt, besichtigen. Unweit von Reykholt, dem ehemaligen Wohnort des berühmten Edda-Dichters und Politikers Snorri Sturlusson, befinden sich die beiden Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss. Die Rundreise endet in der Hauptstadt Reykjavik mit einer kurzen Stadtrundfahrt. Die Reiseleitung verabschiedet sich. 2 Nächte in Reykjavik.

 

10. Tag: REYKJAVIK – TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG

Entdecken Sie die isländische Hauptstadt auf eigene Faust. Hier erfahren Sie mehr über die Sehenswürdigkeiten in Reykjavik.

 

11. Tag: ABREISE

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückreise.

 

Aufgrund des wechselhaften Winterwetters und der Straßenbedingungen kann sich der Reiseverlauf ändern. Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Informationen zu Winterreisen in Island.

Gruppengröße:

10 bis max. 22 Personen

 

Eingeschlossene Leistungen:
  • Non-Stop-Flug mit Icelandair (bis Buchungsklasse H) ab verschiedenen deutschen Flughäfen nach Keflavik und zurück in Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren
  • 1 Handgepäck und 1 Freigepäck pro Person
  • Flughafentransfers in Island
  • Busrundreise laut Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung (2.-9. Tag, bis 16 Personen mit deutschsprachigem Driverguide)
  • 10 Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels im Zimmer mit Du/WC
  • 10 x Frühstück
  • 7 x Abendessen (2.–8. Tag)
  • 2 x Museumseintritt
  • Eintritt Myvatn Nature Bath

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Reiseversicherung
  • Flugzuschläge
  • optionale Ausflüge/Eintrittsgelder

 

Hinweis:

Die Flüge der Icelandair ab / bis Berlin, München, Frankfurt oder Hamburg gelten bis Buchungsklassen H. Weitere Abflughäfen auf Anfrage!

Kinderfestpreis bis einschl. 11 Jahre auf Anfrage. Der Preis für 3 Personen gilt bei Übernachtung im DZ (ggf. sehr eng).