Zielflughafen:

Keflavik / Island

 

Gruppentermin 2021:

25.02.2021 bis 02.03.2021

 

Dauer:

(6 Tage / 5 Nächte)

Polarlichtexpress Island (NTI1)

Preise pro Person:

Doppelzimmer:                   EUR 1.720,-

Einzelzimmer:                    EUR 2.925,-

Halbe Doppelzimmer auf Anfrage!

Die Unterbringung erfolgt in landestypischen Hotels und Gästehäusern.

Bei einer Teilnehmerzahl von mehr als 16 Personen reduziert sich der Reisepreis!

Diese spannende Kurzreise, ‚Island zum Kennenlernen‘ führt uns durch urtümliche, winterliche Landschaften. Wir passieren beeindruckende Wasserfälle, besuchen im Süden schwarze Sandstrände und imposante Getscher und haben dabei nur 3 Hotelwechsel.

Entdecken Sie mit mir, Cornelia Fertl, Islandexpertin- und Liebhaberin seit vielen Jahren,  die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Süd- und Westislands mit dem Besuch im Borgarfjord, dem Gebiet der Geysire, dem Nationalpark Thingvellir und als Höhepunkt tanzende Nordlichter bei kaltem, klaren Wetter.

Polarlichtexpress Island (NTI1)
Polarlichtexpress Island (NTI1)
Polarlichtexpress Island (NTI1)

Reiseverlauf:

 

1. Tag: Anreise – Westisland – Borgarnes

Flug nach Keflavik und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung. Start der Reise in Richtung Westisland. Auf dem Weg zur Halbinsel Borgarnes bekommen wir einen ersten Eindruck der Insel aus Feuer und Eis. Übernachtung inkl. Abendessen im Borgarfjord, Hotel Borgarnes oder gleichwertig, Tagesetappe ca. 120 km.

 

2.Tag: NATIONALPARK/Thingvellir  Wasserfälle des Südens – Kap Dyrholaey

Wir verlassen den Borgarfjord-Distrikt und statten dem ehemaligen Wohnort des Dichters und Edda-Verfassers Snorry Sturluson in Reykholt einen Besuch ab. Das nächste Ziel ist dann Thingvellir (UNESCO Weltkulturerbe). Hier ist deutlich zu erkennen, wie die Kontinentalplatten, auf denen Island liegt, auseinanderdriften. Außerdem wurde hier das isländische Parlament Althing 930 n. Chr. gegründet. Auf dem Weg zum Tagesziel an der südlichen Spitze Islands halten wir am mächtigen, etwa 60 Meter hohen Wasserfall Skogarfoss, der regelmäßig von einem Regenbogen umspannt wird. In Südisland bleiben wir für die kommenden 3 Nächte. Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen im Hotel Dyrholay oder gleichwertig, Tagesetappe ca. 300 km.

 

3. Tag: Dyrholaey – Gletscherlagune – Skaftafell Nationalpark

An Islands südlichstem Zipfel unternehmen wir bei der Ortschaft Vik einen Spaziergang am schwarzen Sandstrand zu den hohen Vogelklippen und bewundern die Felsnadeln der Reynisfjara in der Brandung. Der Höhepunkt des heutigen Tages ist die bekannte Gletscherlagune Jökulsarlon am Fuße des größten Gletschers Europas, dem Vatnajökull. Auf dem Rückweg halten wir im Nationalpark Skaftafell, wo sich eine Wanderung zum schwarzen Wasserfall Svartifoss, umgeben von hohen Basaltsäulen, lohnt. Wie weit wir kommen, wird das aktuelle Winterwetter vorgeben. Auf dem Wege lockt die isländische Natur und auch wenn die Gletscherlagune nicht erreicht werden kann, ist ein ereignisreicher Tag garantiert. Übernachtung inkl. Abendessen wie am Vortag, Tagesetappe ca. 430 km.

 

4. Tag: Vulkane Hekla und Eyjafjallajökull – Seljalandsfoss WASSERFALL

Der heutige Tag ist den Vulkanen Südislands gewidmet. Wir besuchen die berühmte Hekla und den weltbekannten Eyjafjallajökull, der 2010 in der ganzen Welt für Aufsehen sorgte. Weiter statten wir der ehemalige Wikingerfarm Stöng im Tal des Gletscherflusses Thjorsa einen Besuch ab. Auf dem Rückweg verweilen wir noch am Wasserfall Seljalandsfoss,

hinter dessen Wasserschleier man hindurchgehen kann. Übernachtung inkl. Abendessen wie am Vortag, Tagesetappe ca. 330 km.

Unsere Empfehlung:

In Vik lohnt sich ein Besuch der Icelandic Lava Show!

Hier ist der einzige Ort auf der Welt, wo Sie sicher heiße, geschmolzene Lava (1100 Grad!) in unmittelbarer Nähe erleben können. Es wird ein Vulkanausbruch nachgestellt, in dem geschmolzene Lava in den Showroom und über Eis gegossen wird. Es ist ein Kampf zwischen den Elementen und eine einmalige Gelegenheit, sich der glühenden Lava zu nähern, sie fließen zu sehen, sie brutzeln zu hören und die intensive Hitze zu spüren, die von ihr ausgeht.

Optional zum Preis von EUR 34,-/Person (nur vorab buchbar)

 

5. Tag: Fridheimar – Gullfoss – Geysire – Reykjavik

In Südisland begegnen wir auf dem familiengeführten Hof Fridheimar nicht nur dem reinrassigen Islandpferd, sondern wir besichtigen auch eine Tomatenzucht und lernen, wie Gemüse und Früchte dank der Nutzung geothermaler Wärme sogar im hohen Norden das ganze Jahr über wachsen können – eine beeindruckende Erfolgsgeschichte.

Unser nächster Halt ist am berühmten Geothermalgebiet der Geysire, das auf keiner Islandreise fehlen darf. Hier schießt die Springquelle Strokkur in regelmäßigen Abständen eine 25 bis 30 Meter hohe Fontäne in die Luft. In der Nähe befindet sich mit dem Gullfoss einer der schönsten Wasserfälle Islands. Die gewaltigen Wassermengen des „ goldenen“ Wasserfalls (Gullfoss) stürzen in mehreren Kaskaden in eine tiefe Schlucht. Die Reise endet am späten Nachmittag in der Hauptstadt Reykjavik. Der letzte Abend ist zur freien Verfügung.

Übernachtung inkl. Frühstück (Early Bird) in Reykjavik im Hotel Fron oder gleichwertig.

 

6. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückreise.

Gruppengröße:

Mindestteilnehmerzahl: 13 Personen

 

Eingeschlossene Leistungen:
  • Non-Stop-Flug mit Icelandair ab München nach Keflavik und zurück in Economy-Klasse inkl. Steuern und Gebühren
  • 1 Handgepäck- und 1 Freigepäckstück pro Person
  • 2 Mal Flughafentransfers in Island
  • Busrundreise lt. Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung (1. bis 5. Tag)
  • 5 Übernachtungen inkl. Frühstück im Zimmer mit Dusche/WC in landestypischen Hotels oder Gästehäusern inkl.
  • 11% isländische MwSt.
  • 4 x Abendessen (1. bis 4. Tag)
  • 1 x Museumseintritt
  • Besichtigung bei Fridheimaram 5. Tag inkl. Verkostung
  • Reisebegleitung durch Cornelia T. Fertl ab/bis München

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Reiseversicherung
  • Flugzuschläge
  • Optionale Ausflüge / Eintritte, z. B. am 4. Tag ‚Icelandic Lava Show‘
  • Persönliche Ausgaben, wie Getränke, Souvenirs, Trinkgelder etc.

 

Hinweis:
  • Die Flüge der Icelandair ab/bis München sind inklusive, Flüge ab anderen Abflugorten auf Anfrage!
  • Voraussichtliche Flugzeiten:
  • 25.02.2021 München – Keflavik 1405/1600h
  • 02.03.2020 Keflavik – München 0720/1305h
  • Die angegebenen Zeiten sind Ortszeiten, die Flugdauer beträgt ca. 3,5 Stunden, der Zeitunterschied beträgt im Winter 1 Stunde.
  • Aufgrund des sehr schnell wechselnden Wetters und der Straßenbedingungen können sich der Reiseverlauf und das Programm kurzfristig ändern.

 

Wichtige Hinweise:

Einreisebestimmungen:

Die Einreise nach Island ist für Staatsbürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit einem Personalausweis möglich. Die Reisedokumente müssen 3 Monate über die Reise hinaus gültig sein.

Busreisen in Island:

Die Busse in Island verfügen über einen guten technischen Standard. Es ist allerdings zu bedenken, dass die Busse den extremen Straßen- und Witterungsverhältnissen Islands ausgesetzt sind. Insbesondere bei Hochlandüberquerungen werden die Fahrzeuge daher teilweise stark beansprucht, was sich auch im äußeren Erscheinungsbild widerspiegelt. Staubentwicklung in den Bussen ist bei Fahrten über Schotterpisten nicht zu vermeiden. In den Bussen stehen keine Toiletten zu Verfügung, dafür werden ausreichend Stopps eingeplant. Je nach Größe der Gruppe und des Busses wird das Gepäck in einem Anhänger transportiert.

Reiseleiter:

Wir garantieren für eine deutschsprachige Reiseleitung. Bei Kleingruppen bis zu 16 Personen wird Ihre Reiseleitung in der Regel auch den Bus fahren. Unsere Reiseleiter sind erfahren, vermitteln viel über Land und Leute und stehen in einem ständigen Kontakt mit unserem Service-Büro in Reykjavik.

Unterkünfte:

Bei unseren Gruppenreisen werden vorwiegend Hotels und Landgasthöfe der Mittelklasse gebucht. Die Zimmer in Reykjavik sind meist großzügig geschnitten. In ländlichen Gebieten können die Zimmer klein sein. Einzelzimmer sind generell recht klein und ein Zimmer für drei Personen entspricht einem Doppelzimmer mit Zustellbett, das ggf. sehr wenig Platz bietet. Der Hotelstandard ist relativ gut, kann aber in Einzelfällen vom mitteleuropäischen Standard abweichen.

Routen:

Starke Winde, Schnee oder auch Regenfälle können die Reise beeinflussen. Der Reiseverlauf wird soweit eingehalten, wie es uns bedingt durch Wetter- und Straßenverhältnisse möglich ist. Änderungen müssen wir uns daher vorbehalten. Auch die Lage der Unterkünfte kann die Routenführung beeinflussen. Je nach Lage der Hotels variieren die angegeben Reiseverläufe etwas.

Gebühren:

Es können Eintrittsgebühren für Sehenswürdigkeiten anfallen, die ausschließlich vor Ort zahlbar sind. Des Weiteren sind sanitäre Anlagen in Island kostenpflichtig, die Preise können vor Ort entrichtet werden.

Kondition:

Wanderungen auf unebenem Gelände erfordern eine reguläre Kondition und eine gewisse Trittsicherheit. Generell sind unsere Reisen für Personen mit eingeschränkter Mobilität ungeeignet. In Einzelfällen prüfen wir gerne, ob wir Ihre Reisewünsche dennoch realisieren können.

Frühstück am Abreisetag:

Die Rückflüge nach Deutschland erfolgen in der Regel morgens, sodass eine frühe Abholung durch den Transferbus notwendig ist. Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Hotel zu dieser frühen Zeit ein Frühstück anbietet.

Flughafentransfers in Island:

Nach Ankunft am Flughafen Keflavik und vor Abflug sind die Transfers bei dieser Reise im Reisepreis inbegriffen.

Einige Hotels im Zentrum können nicht mehr direkt mit dem Bus angefahren werden, da die Stadt den Innenstadtkern

für Busse gesperrt hat. Hier gibt es alternative Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in der unmittelbaren Nähe des Hotels. Ausführliche Infos hierzu erhalten Sie mit den Reiseunterlagen.

Impfvorschriften:

Für Island gibt es keine Impfvorschriften. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.